Hochzeit | Die Brautjungfern

Die Hochzeit ist eines der schönsten Erlebnisse im Leben von der Braut und dem Bräutigam. Damit dieses Fest rundum schön wird, gibt es Menschen, die an der Seite der Braut stehen. So bekommt sie Hilfe von der Brautjungfer, mit der sie zusammen bei der Vorbereitung der Hochzeit tätig sein wird.
 

Und doch hatten die Brautjungfern einst eine ganz andere Bedeutung. Es war ja möglich gewesen, dass die Braut von bösen Geistern umgeben war. Damit diese von der Braut ablassen, kamen die Brautjungfern ins Spiel. Diese sollten die Aufmerksamkeit der Geister auf sich ziehen. Um diesen Effekt zu erreichen, zogen sich die Brautjungfern Kleider an, die dem Kleid der Braut ähnlich waren. Damit war nun nicht mehr deutlich zu erkennen, wer die Braut unter den Frauen gewesen ist. So bekam der Geist erhebliche Schwierigkeiten, denn wie sollte er jetzt die Braut raus finden, um von dieser Besitz zu ergreifen. Die Brautjungfern hatten also die Aufgabe, die Braut vor allem zu schützen, was mittels spiritueller Gefahren auf diese hätte zu kommen können. Viele Jahrzehnte später wurde die Hochzeit einer Freundin oder Verwandten durch die Brautjungfer dazu genutzt, den passenden Ehemann zu finden. Inzwischen wird dieser Tradition nicht mehr ganz so offensichtlich umgegangen.
 

Mittlerweile haben sich zudem die Aufgaben der Brautjungfern erheblich verändert, wie schon die Zeit vor einer Hochzeit zeigt. Da dieser Tag ganz besonders schön gestaltet werden soll, nimmt die Vorbereitung oft einiges an Zeit in Anspruch. So ist nicht eben nur eine kurze Zeremonie vorzubereiten, da der Hochzeitstag oft minutiös geplant wird. Dies fängt schon bei den Einladungskarten für eine Hochzeit sowie der zeitlichen Planung einer Hochzeit an. Schließlich steht vor der kirchlichen Hochzeit noch die standesamtliche Trauung. Oft wird eine Brautjungfer mitunter auch dabei sein, wenn sich die Braut mit der Geschenkeliste beschäftigt. Dabei wird die Brautjungfer dann beratend tätig werden.
 

Bevor sich die Brautjungfern mit diesen und anderen sehr wichtigen Aufgaben beschäftigen können, wird jedoch erst einmal die Auswahl stattfinden. Eines der Kriterien ist, dass diese ledig sein sollte. Gleichzeitig sollte sie mit der Braut sehr gut bekannt sein. Gern gesehen wird es dabei, wenn die Brautjungfer in einem Verwandtschaftsverhältnis zur Braut oder zum Bräutigam stehen. Es sollte allerdings auch zwischen Braut und der künftigen Brautjungfer ein Gespräch stattfinden, indem die Wichtigkeit ihrer Aufgaben deutlich dargestellt wird. Schließlich wird sie während der Hochzeitsfeierlichkeiten ganz besonders im Mittelpunkt stehen. Doch während dieser Zeit bis zur Trauung gibt es für die Brautjungfern Aufgaben, die ganz besonders wichtig sind. So sollte die Brautjungfer eine Brautparty veranstalten. Alternativ dazu gibt es auch die Möglichkeit, ein Mittagessen auszurichten. Das Engagement der Brautjungfern ist auch gefragt, wenn die Hochzeitsgäste eintreffen. Diesen sollte sie stets mit Rat und Tat zur Seite stehen, da ihre Rolle eben doch auch von wichtiger Bedeutung ist. Gerade deshalb sollte bei der Wahl von einer oder mehrer Brautjungfern auf deren Zuverlässigkeit geachtet werden. Vielleicht haben nämlich einige junge Frauen aus dem Freundeskreis oder dem Verwandtenkreis diese Aufgabe noch nie durchgeführt. Daher sollte sicher gestellt sein, dass die Brautjungfern in der Lage sind, in die Aufgabe hineinzuwachsen.
 

Dann kann sie neben den bereits erwähnten auszuführenden Aufgaben auch direkt am Hochzeitstag als wichtigste Person der künftigen Ehefrau zur Seite stehen. Befinden sich die Bräute auf dem Weg in die Kirche, sei es im Hochzeitsauto oder in der Kutsche, werden die Brautjungfern stets an deren Seite sein. Eine andere Möglichkeit ist das Betreten der Kirche direkt nach dem das Brautpaar die Kirche betreten hat. Dabei werden die Brautjungfern stets in Begleitung des Brautführers zu sehen sein. Auch hier wartet mit dem Tragen einer Schleppe eine weitere Aufgabe auf die Brautjungfern. Wenn dann erst einmal die Zeremonie der Trauung beginnt, wird die Braut ihren Brautstrauß an die Brautjungfer übergeben.
 

Und doch gibt es die Varianten einer Brautjungfer, die ganz besonders vom Brautpaar und den Gästen der Hochzeitsgesellschaft geschätzt werden. Dies sind die Junior-Brautjungfern, deren Aufgabengebiet nicht so umfangreich ist. Sie laufen meist vor der Braut und verstreuen Blumen. Dabei haben sie dann auch kleine elegante Kleider an, so dass sie den Eindruck einer Braut erwecken können. Natürlich gilt eine gewisse Eleganz auch für die Kleider der erwachsenen Brautjungfern. Ausgewählt werden diese Kleider stets im Hinblick auf das Kleid der Braut, damit ein fast einheitliches Bild der Kleidung gegeben ist.

Die Aufgaben der Brautjungfern sind schön und verantwortungsvoll. Manchmal bringen diese ihr trotzdem auch heute noch das große Glück ein und sie werden selber in der nächsten Zeit auf die Suche nach einer Brautjungfer gehen.